Stiftung Warentest testet 9 Anti-Falten-Cremes. Mit desaströsem Ergebnis.

Nun war es auch bei den Anti-Falten-Cremes endlich so weit, sie mussten sich dem gnadenlosen Urteil der Stiftung Warentest stellen. Oder besser gesagt einige von ihnen, denn das Angebot an Cremes, Lotions, Ampullen, Gels und allerlei sonstigem was man sich mehr oder weniger fröhlich, in jedem Fall aber gegen gutes Geld, ins Gesicht schmieren soll ist mannig-faltig (haha).

Getestet wurden die wohl bekanntesten Marken. Diadermine, Nivea, Olaz, L’oreal, Estée Lauder, Lancaster, Lavera, Vicy sowie die Hausmarke der Drogerie Müller wurden getestet und die Ergebnisse waren ernüchternd: Keine der Cremes konnte ihre Wirksamkeit unter Beweis stellen. Und ausgerechnet beim Testkriterium „Sichtbare Wirkung gegen Falten und Fältchen“ bekamen alle Cremes eine 5 – Mangelhaft. Da tröstet es nur wenig, dass die Anwendung gut oder das Gesichtsgefühl nach dem Auftragen hervorragend sind wenn das eigentliche Ziel, das man mit Verwendung der Creme erreichen wird, so dermaßen verfehlt wird.

Falten wie ein Elefant

So schlimm ist es dann wohl eher selten, egal ob mit oder ohne Creme 😉

 

Interessant finde ich, dass sogar Cremes, die beim Testpunkt Feuchtigkeitsanreicherung gut oder sogar sehr gut abgeschnitten haben trotzdem keine oder nur wenig Wirkung gegen Falten aufweisen konnten. Nun frage ich mich, ob die Annahme, dass die Faltentiefe maßgeblich vom Feuchtigkeitsmangel herrührt vielleicht in den Bereit Märchen gehört.

Spannend wäre auch zu wissen, ob die Testpersonen, 260 Damen an der Zahl, bisher schon Anti-Falten-Cremes benutzt hatten, wie alt sie waren und ob während der Testphase auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr (Trinken) geachtet wurde. Nicht zu vergessen eventuell das aussehen der Haut beeinflussende Tätigkeiten oder Umstände wie Sport, Sauna, Alkohol- oder Zigraettengenuss, Stress und und und… Leider steht dazu nichts im Artikel von Stiftung Warentest, den man sogar kostenlos bekommt und zwar >> Anti-Falten-Cremes im Test der Stiftung Warentest <<

Ich persönlich gehe nach wie vor davon aus, dass eine Creme immer noch besser ist als keine Creme – vor allem wenn sie gleichzeitig auch noch einen UV-Schutz mitbringt, denn UV schädigt ja bekanntlich die Haut und macht wiederum, wer hätte es gedacht? Falten 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Get Adobe Flash player Plugin by wpburn.com wordpress themes