Category: Vintage und Ungewöhnliches

Schreiben mit Stil

Anzeige

Im Zeitalter von Computer, Smartphone und Tablet werden Schreibgeräte wie Kugelschreiber und Bleistift immer mehr verdrängt. Man spricht eine schnelle Notiz ins Handy, tippt kurz was auf dem PC oder krakelt eine Anmerkung mittels Fingerspitze ins ipad. Mal ganz abgesehen davon, wie das dann aussieht (bei aller Liebe zur Kurvenglättung, aber meine Handschift sieht absolut unerträglich aus, selbst wenn ich sie nicht mit der Fingerspitze sondern mittels Eingabestift ins Tablet kritzle – wer das noch nie ausprobiert hat denke an dieser Stelle bitte an die unförmigen Schnörkel, die man als “Unterschrift” im Handgerät verschiedener Lieferdienste hinterlässt, wenn man ein Paket bekommt), es ist darüber hinaus auch noch unpersönlich und, seien wir mal ehrlich, stillos.

Wie elegant kann man eine Notiz zu Papier bringen, wenn man sich althergebrachtem wie Kugelschreiber oder gar Füllfederhalter bedient. Schwungvolle, charakterstarke Linien mit Ausdruck und Grazie die naturgegeben eine persönliche Note haben. Immerhin ist unsere Handschrift nahezu so unverwechselbar wie unser Fingerabdruck.

Handschrift

Um seiner Schrift und dem ganzen “Ambiente des von Hand Schreibens” den richtigen Rahmen zu geben, was wäre da besser geeignet als ein hochwertiges Schreibgerät? Ja, ein hochwertiges oder besser gesagt exklusives Schreibgerät hat seinen Preis. Das soll und muss so sein, denn genau wie bei anderen Luxusgegenständen wie Uhren, Schuhen, Brillen und Kleidung, zu denen heutzutage auch Smartphone und Tablet zählen, spricht auch bei Schreibutensilien der Preis mit. Man will sich von der Masse abheben und das geht nunmal am besten mit etwas, was sich “Otto Normalo” nicht leisten kann oder will.

Gürtel aus Feuerwehrschlauch von K&K Piratebusiness wear

Feuerwehrschlauch ist in. Nicht nur bei Feuerwehrmännern und Leuten, deren Haus gerade im Begriff ist abzubrennen, sondern auch bei Otto Normalo auf der Straße. Glaubt Ihr nicht? Hab ich auch nicht, aber ich bin ja immer auf der Suche nach Neuem und so begab es sich, dass ich zu einem Gürtel aus eben diesem Material kam. Vielen Dank an die Hersteller, die mir den Gürtel kostenlos für den Test zur Verfügung gestellt haben. Für die ganz ungeduldigen das Fazit vorweg: GENIAAAAL 🙂

Ich gebe zu, ich war erst skeptisch, denn der Feuerwehrschlauch, aus dem mein „neuer“ Gürtel gemacht sein sollte ist gebraucht. Wie jetzt? Recycling in der Mode? Nicht neu, ganz klar, aber außerhalb von fragwürdigen Laufsteg-Kreationen und DIY-Krams frustrierter Hausfrauen bisher ja doch eher unbeachtet. Zu Unrecht, wie ich finde, denn die Sachen haben einen ganz eigenen Charme.