Year: 2015

Stiftung Warentest testet 9 Anti-Falten-Cremes. Mit desaströsem Ergebnis.

Nun war es auch bei den Anti-Falten-Cremes endlich so weit, sie mussten sich dem gnadenlosen Urteil der Stiftung Warentest stellen. Oder besser gesagt einige von ihnen, denn das Angebot an Cremes, Lotions, Ampullen, Gels und allerlei sonstigem was man sich mehr oder weniger fröhlich, in jedem Fall aber gegen gutes Geld, ins Gesicht schmieren soll ist mannig-faltig (haha).

Getestet wurden die wohl bekanntesten Marken. Diadermine, Nivea, Olaz, L’oreal, Estée Lauder, Lancaster, Lavera, Vicy sowie die Hausmarke der Drogerie Müller wurden getestet und die Ergebnisse waren ernüchternd: Keine der Cremes konnte ihre Wirksamkeit unter Beweis stellen. Und ausgerechnet beim Testkriterium „Sichtbare Wirkung gegen Falten und Fältchen“ bekamen alle Cremes eine 5 – Mangelhaft. Da tröstet es nur wenig, dass die Anwendung gut oder das Gesichtsgefühl nach dem Auftragen hervorragend sind wenn das eigentliche Ziel, das man mit Verwendung der Creme erreichen wird, so dermaßen verfehlt wird.

Falten wie ein Elefant
So schlimm ist es dann wohl eher selten, egal ob mit oder ohne Creme 😉

 

Interessant finde ich, dass sogar Cremes, die beim Testpunkt Feuchtigkeitsanreicherung gut oder sogar sehr gut abgeschnitten haben trotzdem keine oder nur wenig Wirkung gegen Falten …

Der kurze Weg zum eigenen Sticker

Anzeige

Aufkleber, neudeutsch Sticker genannt, sind inzwischen aus dem Alltag genauso wenig weg zu denken wie Smartphones und Tablets. Deine Message ist lustig, wichtig, politisch, frech, ein Statement oder einfach nur sinnlos? Egal – mit nur wenigen Klicks kann man sich heute ganz leicht wetterfeste, mehrfarbige Aufkleber drucken lassen. Dabei ist es dank moderner Drucktechnik relativ egal, ob man Unmengen von Aufklebern braucht, nur „den einen“ machen lassen will, um sich beispielsweise den eigenen Hund als Fotoaufkleber auf’s Auto zu pappen oder sich eine Kleinserie bestellt, um z.B. den lokalen Fußballverein …

Für iphone und ipad: Kinokarten via App

Heutzutage geht kaum noch jemand ohne sein Smartphone aus dem Haus. Warum auch, helfen uns die kleinen Wunderwerke doch im Alltag mit allerlei nützlichen Gimmicks wie Routenplaner, Wettervorhersage oder dem schnellen Blick auf’s Bankkonto. Nicht zu vergessen, dass unsere mittlerweile unverzichtbaren kleinen Helfer uns mühelos und jederzeit mit Freunden und Bekannten in Kontakt treten lassen. Facebook, Twitter, eMail, Messenger und co machen’s möglich. Wie praktisch, beispielsweise das Kinoprogramm mit ein paar Handgriffen abrufen zu können und nur sekunden später die beste Freundin online zu fragen, ob sie heute Abend mit in den neuen Actionfilm oder die neueste Liebeskommödie geht. …

Partielle Sonnenfinsternis 2015

Wer von Euch bereitet sich denn wegen der morgigen Möchtegern-Sonnenfinsternis irgendwie vor?

Ich gestehe, mein Interesse ist… nunja… nicht vorhanden. 1999 – das war was… Sonne und dann *puff* weg. War sogar in Ulm zu sehen damals, wenn auch nur durch die typischen Wolken, dafür aber unbebrillt (wer Ulm kennt weiß, durch den Dunst kommt die Sonne niemals durch, egal ob Sofi oder nicht).

Aber jetzt? Partielle Sonnenfinsternis mit so 60-70%? öhmmm…

Ich meine – 60-70%? Wenig spannend.

Wenn schon “SOFI” dann doch bitte richtig. Aber 60%? Was ist das? Sonnenfinsternis für Unentschlossene? “Joooh… Sonnenfinsternis, is schon geil, aber ich weiiiiiß nich…. mach ma nur 60% oder so…”

Das ist ja als würde man ne Pizza nur 60% aufessen… Marathon laufen, aber bitte nur 60%, sonst wird’s zu anstrengend… 60% heiraten – dann hat man bei der Scheidung schon 40% hinter sich…